Das Sprachbilder-Wörterbuch gibt es jetzt neu – auch als E-Book in kleineren Abschnitten. Das gesamte Buch ist in fünf Teile aufgeteilt und zu folgenden Abschnitten/Kapiteln zusammengefasst:

  • Sprachbilder zu Körper, Geist und Seele (ISBN 9783741205255)
  • Sprachbilder zu Natur, Tiere, Himmel und Erde (ISBN 9783741205293)
  • Sprachbilder zu physikalischen Eigenschaften, Transport und Verkehr, Wirtschaft und Arbeit (ISBN 9783741205316)
  • Sprachbilder zu Häuslichem und Mode, Essen und Trinken, Kunst und Kultur (ISBN 9783741205323)
  • Sprachbilder zu Sport und Spiel, Abenteuer und Kampf sowie das Jenseitige (ISBN 9783741205330)

Verkaufsstart ist der 20.06.2016. Der reguläre Preis ist 4,99 EUR, die E-Books sind jedoch 28 Tage lang erhältlich zum Einführungspreis von 3,99 EUR.

Beispiele für Sprachbilder

  • Sprachbilder zu Körper, Geist und Seele:
    große Augen machen, jemandem die Ohren langziehen, die Tür vor der Nase zuschlagen, den Hals nicht vollkriegen, etwas auf die leichte Schulter nehmen, jemandem aus der Seele sprechen, etwas auf dem Gewissen haben, einen Denkzettel bekommen u.v.m.
  • Sprachbilder zu Natur, Tiere, Himmel und Erde:
    etwas wird zur zweiten Natur, sein Feld bestellen, Früchte einbringen, das Gras wachsen hören, sich in die Nesseln setzen, auf den Hund kommen, der Katze die Schelle umhängen, jemandem ins Gehege kommen, alles auf ein Pferd setzen, sich ins Geschirr legen, die Kuh vom Eis holen, sich zum Affen machen, aufpassen wie ein Luchs, wie ein Hecht im Karpfenteich, einen Vogel haben, eine Kröte schlucken müssen u.v.m.
  • Sprachbilder zu physikalischen Eigenschaften, Transport und Verkehr, Wirtschaft und Arbeit:
    die Luft ist rein, eine Lawine ins Rollen bringen, die Uhr läuft ab, am längeren Hebel sitzen, grünes Licht haben, vom Kurs abkommen, im Leerlauf sein, den Autopilot einschalten, Sand ins Getriebe streuen,  die Ärmel hochkrempeln, einen dicken Fang machen, die Bilanz aus etwas ziehen, auf sein Recht pochen, etwas auf die Goldwaage legen, Flickschusterei betreiben u.v.m.
  • Sprachbilder zu Häuslichem und Mode, Essen und Trinken, Kunst und Kultur:
    den Faden verlieren, auf Tuchfühlung gehen, wie auf Nadeln sitzen, sich in etwas verstricken, jemandem am Zeug flicken, sich ins Hemd machen, etwas wie seine Westentasche kennen, sich die Hacken ablaufen, etwas unter den Teppich kehren, jemandem in die Suppe spucken, den Rahm abschöpfen, Salz in die Wunde streuen, das Tischtuch zerschneiden, den Teufel an die Wand malen, im Rampenlicht stehen, die Hauptrolle spielen, im falschen Film sein, sich im Ton vergreifen, ein paar Takte reden u.v.m.
  • Sprachbilder zu Sport und Spiel, Abenteuer und Kampf sowie das Jenseitige:
    an den Start gehen, eine Aufholjagd starten, sich im Kreis bewegen, auf der Reservebank sitzen, sich die Pässe zuspielen, mit harten Bandagen kämpfen, das Rennen machen, fest im Sattel sitzen, aus der Reihe tanzen, den Aufstieg machen, sich nicht in die Karten schauen lassen, in der Schlossallee sitzen, am Zug sein, die Feuertaufe bestehen, jemanden als Lockvogel einsetzen, sein Pulver trocken halten, auf der Abschussliste stehen, mit offenem Visier kämpfen, im Fadenkreuz sein, zu etwas Ja und Amen sagen, eine heilige Kuh schlachten, einen Sündenbock suchen, mit dem Teufel im Bunde sein, jemanden in den Himmel heben, mit Engelszungen reden u.v.m.

 

Neues vom Sprachbilder-Wörterbuch
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*