Tagtäglich nutzen wir es, ohne uns viel Gedanken darüber zu machen: unser Alphabet mit seinen Buchstaben und Sonderzeichen. Speziell zur Geschichte der Sonderzeichen ist in diesem Jahr ein interessantes Buch erschienen. Keith Houston erzählt in seinem (bislang nur auf Englisch erschienenen) Buch „Shady Characters“ die Geschichte und viele Geschichten von den heute noch genutzten typografischen Zeichen wie dem @, das heute unsere E-Mails ziert, sowie vielen anderen Satz-, Sonder- und Schriftzeichen. Zum Beispiel das Sternchen * und das Kreuz †, die heute für Geburts- und Todestage gesetzt werden, obwohl das Kreuz ursprünglich einmal ein Dolch war (und in angelsächsischen Ländern teilweise auch noch ist). Oder auch die Geschichte, wie Asterix und Obelix zu ihrem Namen gekommen sind. Übrigens: Die „Welt“ zählt „Shady Characters“ sogar zu den „schönsten und klügsten Bücher des Jahres“.

 

Geschichte der Buchstaben und Sonderzeichen
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*